Louis van Gaal: Biographie & Vision

Louis van Gaal, Robert Heukels, 2010, Visie Sport
http://www.amazon.de/Louis-van-Gaal-Biographie-Vision/dp/3000321837

Biographien von aktiven Trainern und Spielern sind ja in den meisten Fällen gepflegt langweilig und werden deshalb wohl kaum in diesem Blog erscheinen, es sei denn andere Bücher über Fußball sind irgendwann abgegrast. Mit van Gaal’s Biographie mache ich allerdings eine Ausnahme, weil sie nicht nur die Biographie enthält, die van Gaal-Fans wahrscheinlich nicht viel Neues erfahren läßt, sondern auch ein zweites Buch über seine Vision darüber, wie seine Mannschaften spielen sollen und wie er trainiert, um so so spielen lassen zu können. Dabei erläutert er nicht nur die technischen Aspekte, sondern auch seine Menschenführung und wie er den Teamgeist fördert. Dieser Teil dieser zwei Bücher ist extrem interessant und läßt viele Skandälchen, die von der Presse gern aufgegriffen wurden, in einem anderen Licht erscheinen. Bei van Gaal steht immer das ganze Team im Vordergrund und Extravaganzen, die einzelnen Spieler herausstechen lassen, unterbindet er konsequent. Er erwartet, dass Spieler jeden Tag alles geben und willig sind Neues zu lernen, auch wenn sie am Ende ihrer Karriere sind. Spieler, die nicht in dieses Format passen, wechseln schnell den Verein. Gerade jetzt werden ja auch bei Manchester United Stimmen laut, dass sein Training zu eintönig ist. Das verwundert nicht, denn regelmäßige Wiederholung der Passübungen mit leichten Variationen gehören zu van Gaal’s Training, um das Passspiel bis zur Perfektion zu beherrschen. Ohne perfektes Passspiel ist van Gaal’s Spiel, welches darauf aus ist, den Gegner durch schnelle Ballzirkulation dazu zu bringen eine Lücke entstehen zu lassen, nämlich nicht möglich. Solche Dinge werden relativ schnell klar, wenn man van Gaal’s Buch liest. Auch, dass seine Arroganz lediglich damit zu tun hat, dass er sich nicht reinreden läßt und sich vorbehält, die letzte Entscheidung zu treffen, wenn es um Dinge geht, die die Mannschaft betreffen. Auf der anderen Seite lernt man aber auch, warum ihn die meisten Spieler zu schätzen wussten, denn erstens hat er eine klare Idee, wie er spielen lassen will, zweitens erwartet er, dass die Spieler ihre eigenen Entscheidungen treffen und er möchte auch, dass sie mit ihm diskutieren, was das beste für das Spiel ist.
Alles in alles ist das Vision-Buch äußerst wert zu lesen und die Übungen werden im Detail beschrieben, wie in Coaching-Büchern, so dass man sie auch selbst anwenden kann. Die Biographie ist eher Standard, eine chronologische Aufreihung seines Lebens, bei der er aber immer logisch und kontrolliert berichtet und nicht wirklich Einblick in sein Gefühlsleben gibt.

Biographie: 3/3
Geschichte: 1/3
Hintergrund: 0/3
Taktik & Spielphilosophie: 2/3

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s